Die Vogelwelt von Rapperswil-Jona

Bemerkenswerte Vielfalt von Lebensr�umen

  • Kernzonen mit belebenden Elementen
    • Schlossh�gel in Rapperswil
    • Flusslauf mitten durch Jona
  • Quartiere mit teilweise vielf�ltigem Baumbestand
  • Seeufer mit gr�sseren schilfbewachsenen Abschnitten
  • Inseln �stlich des Seedammes, bei Busskirch und �stlich der Jonam�ndung
  • Flusslauf der Jona und Delta bei der Einm�ndung in den See
  • Riedgebiete entlang der Seeufer und in der Joner Allmeind
  • S�dexponierte H�nge mit Rebbergen und Trockenwiesen
  • Hecken und Feldgeh�lze
  • Kulturlandschaft mit vorwiegend intensiver Nutzung
  • Ausgedehnte W�lder mit eingestreuten Bachl�ufen und Riedfl�chen
Die Stadt Rapperswil-Jona, gr�n ges�umt, vom Lenggis gesehen am 24. Mai 2014

Die Zahl der vorkommenden Vogelarten ist ein Massstab f�r die Lebensqualit�t einer Landschaft. Viele Vogelarten weisen auf eine �hnliche Artenvielfalt auch bei anderen Tieren und bei Pflanzen hin. Schliesslich ist eine vielf�ltige Landschaft auch f�r den Menschen von hohem Wert.

Von 1960 bis 2010 wurden in Rapperswil-Jona 254 Vogelarten festgestellt.

Im gleichen Zeitraum haben 114 Vogelarten sicher oder sehr wahrscheinlich gebr�tet.

Seit 2000 wurden folgende Zahlen an Vogelarten ermittelt:

2000 142 Arten 2009 172 Arten
2001 156 Arten 2010 188 Arten
2002 177 Arten 2011 186 Arten
2003 167 Arten 2012 196 Arten
2004 171 Arten 2013 196 Arten
2005 174 Arten 2014 195 Arten
2006 166 Arten 2015 200 Arten
2007 172 Arten
2008 187 Arten

Die h�heren Zahlen der letzten Jahre sind mit Lebensraumverbesserungen, einer Zu-nahme der Beobachter(innen) und einer h�heren Beobachtungsaktivit�t zu erkl�ren.

Vogelarten vom Jahr 2015:

Artenliste Kiesinsel 2001-2010